3. DER Tauchcomputer

Ein Tauchcomputer ist eine empfindliche Maschine. Wir können den Verschleiß der Batterien und Komponenten vermeiden, wenn wir nur einige Sachen berücksichtigen:

 

1. LESEN SIE DIE ANWEISUNGEN DES HERSTELLERS, Oft kaufen wir einen bestimmten Tauchcomputer, weil er uns von einem erfahrenenTaucher empfholen wurde und fragen diese Person dann auch, wie der Computer funktioniert, anstatt die Anweisungen und Empfehlungen des Herstellers zu lesen. Auf diese Weise werden wir die Handhabung kennen, aber keinesfalls den Rat des Herstellers, noch die Empfehlungen oder, schlimmer noch, die Bedingungen der Garantie.

 

2. DEAKTIVIEREN SIE DEN TAUCHMODUS, Wenn Sie nicht tauchen und den Tauchcomputer tragen, verbraucht es viel Energie, wenn wir den "DIVE ON" -Modus eingeschaltet haben. Wenn die Sensoren Feuchtigkeit erkennen, wird normalerweise ein Signal angeschaltet, aber der DIVE-Modus wird erst aktiviert, wenn wir ein bestimmtes Niveau erreicht haben. Bei einigen Modellen schon ab 50 cm Tiefe, bei anderen Modellen kann aber schon eine Schwimmbewegung den DIVE-Modus aktivieren und das Programm starten.Dieser Vorgang kann mit jedem Schlag wiederholt werden, was neben einer vorzeitigen Entladung der Batterie eine Ermüdung der Sensoren verursachen kann.

3. SCHLIESSEN SIE DEN COMPUTER NICHT AN, einige Tauchcomputer sind am HP-Schlauch angeschlossen, verfügen über ein Luftmanagement und haben in einigen Fällen eine schnelle Verbindung ähnlich der, die den Schlauch der Luftröhre hat. Wenn Sie diese Verbindung herstellen, sollten Sie nur darauf achten, dass sie beim Einsteigen in das Wasser angeschlossen wird. Wenn dies nicht der Fall ist, müssen Sie bei Computern, die diese Verbindung nicht haben, vorsichtig sein, wenn Sie das Gerät nach der Montage bewegen. Versuchen Sie den Computer immer vor Schlägen zu schützen (zum Beispiel auf der Innenseite der Weste). VermeidenSie es, die Ausrüstung durch den Sand zu ziehen. Für den Fall, dass die Ausrüstung zu schwer ist, suchen Sie sich Hilfe bei anderen Tauchern. Ihr Ausrüstng und Ihr Rücken werden es Ihnen danken.

 

 

4. SPÜLEN SIE DIE AUSRÜSTUNG AUS, jedoch nicht mit heißem Wasser, um plötzliche Temperaturänderungen zu vermeiden, die die Sensoren beeinträchtigen könnten.

 

5. Geben Sie die Ausrüstung zu einem OFFIZIELLEN WARTUNGSDIENST, normalerweise müssen die Batterien bei einem offiziellen Service gewechselt werden. In einigen Fällen kann der Benutzer die Batterie wechseln, aber auch den O-Ring wechseln und ölen.

 

  • Etsy Item Listing Photo - 2020-09-22T113
  • Etsy Item Listing Photo - 2020-09-22T113
  • Etsy Item Listing Photo - 2020-09-21T143
  • twitter

Montag bis Donnerstag: von 9.30 bis 13.30 Uhr und von 14.30 bis 19.00 Uhr

Freitag: von 9.30 bis 15.30 Uhr

flowchecklogo_edited.png

 

 

C/ del Cardenal Reig 13, 08028 Barcelona

+34 936 672 710

administracion@flowcheck.es